Alles für die Katz #11

Bayerischer Wald

Katze

Ja, auch wenn es mir schwer fällt, es hinzuschreiben: Tequila gibt es nicht mehr. Sie wurde von einem Lastwagen überfahren. Es ist so seltsam, dass sie jetzt nie mehr kommen wird, dass das Essen wieder auf dem Tisch stehen bleiben kann, dass sie keine Stifte mehr vom Schreibtisch auf den Fußboden befördert oder vor der Fensterscheibe sitzt und den Spatzen und Meisen am Futterhäuschen zuschaut. Aber sie durfte raus, sie wollte raus, und alles andere hätte auch nicht gut funktioniert. Zwar ist unsere Straße sehr wenig befahren, doch die Katz war weiter weg unterwegs. Da es die Nachbarin gesehen hatte, hat sie bei uns geklingelt und informiert.

Trotzdem werde ich das Projekt weitermachen, schließlich wird irgendwann auch wieder eine Katze bei uns einziehen. Ohne Katze ist das Leben irgendwie nicht ganz vollständig. Immerhin habe ich dank „Alles für die Katz“ eine ganze Menge Katzenfotos zur Erinnerung an Tequila, die ich sonst nicht hätte.

Die aktuelle Katze ist aus dem Bayerischen Wald. Sie wurde von Heinz Theuerjahr, einem Bildhauer geschaffen und steht im Skulpturenpark in Waldhäuser, einem winzigkleinen Dorf unterhalb vom Lusen, wo Theuerjahr lange sein Atelier und Refugium hatte.

alles_fuer_die_katz_logo_120x120Wer sich gerne am Projekt “Alles für die Katz” beteiligen möchte, kann das an jedem 1. und 15. des Monats machen. Einfach den eigenen Beitrag im Kommentar verlinken: Und schon freuen sich alle Katzenfans über schöne Bilder. Das von Kerstin gestaltete Logo darf sich auch jeder mitnehmen und verwenden, der bei “Alles für die Katz” dabei ist.

28 Gedanken zu „Alles für die Katz #11

    • Der Tod gehört leider zum Leben dazu, auch wenn es nicht leicht fällt, das zu akzeptieren. Mich hat die Vorstellung ein wenig getröstet, dass die Katze nicht viel gemerkt haben dürfte.

  1. Liebe Sylvia,

    lass dich drücken , das ist eine sehr traurige Nachricht. Den Schmerz kann man nicht beschreiben, und auch mir fehlen die Worte. Aber wie du schreibst, gehört der Tod zum Leben dazu, und wir können ihn nicht ausklammern. Und verhindern kann man ihne bei Freigängern ebenfalls nicht. Behalte sie immer gut in Erinnerung, und ich hoffe, das irgendwann ein Kätzchen wieder bei euch einziehen wird,

    herzliche Grüsse kalle

  2. Oh nein Sylvia,

    das tut mir so leid zu lesen und auch mir fehlen in solchen Momenten die Worte. Fühl` Dich mal lieb gedrückt. Ich bin mir sicher, in Euren Herzen wird sie immer bei Euch sein und bleibt unvergessen. Nicht zuletzt auch wegen der vielen schönen Fotos.

    Meinen Beitrag hatte ich eigentlich heute morgen schon veröffentlicht. Auf der Fahrt in die Firma ist mir dann eingefallen, dass ich total vergessen habe, das Foto einzufügen und habe den Blogartikel nochmal auf Entwurf gesetzt. In knapp 2 Stunden habe ich Feierabend und dann wird fix das Bild bzw. die Bilder hochgeladen und der Artikel veröffentlicht. 😉 Du weißt ja, wo Du mich findest. 😉

    Ganz liebe tröstende Grüße,
    Kerstin

  3. Oh ist das traurig.
    Da habe ich erst heute dieses schöne Projekt entdeckt und nun so eine traurige Nachricht gelesen.
    Ich bin aber froh, dass du dieses Projekt weiter führen möchtest.
    nun habe ich einen Beitrag auf meinem Blog veröffentlicht
    http://tinabhh.de/alles-fuer-die-katz/

    Lass mich noch kurz ein Gedicht zitieren:

    Keine Zeit der Welt kann die Erinnerung an eine geliebte Katze aus dem Gedächtnis löschen
    & alle Fusselrollen der Welt schaffen es nicht, ihre Haare endgültig von deinem Sofa zu entfernen.
    ( Leo Dworken )

    Lieben Gruß und lass dich trösten
    Tina

    • Das mit den Fusselrollen und den Katzenhaaren stimmt tatsächlich. 🙂
      Da ich durch dieses Projekt so viele schöne Fotos von Tequila gemacht habe, wie noch von keiner anderen Katze, möchte ich es trotzdem weiterführen. Irgendwann gibt es eine neue Katz. Da sich Katzen ihre Dosenöffner oft selbst aussuchen, brauche ich bestimmt nicht lange darauf zu warten. 😉
      Vielen Dank und sei ganz herzlich willkommen.
      Und wie du zeigst, weiß deine Katze auch sehr gut, was schmeckt 😉
      Viele Grüße
      Jaelle Katz

  4. Liebe, liebe Sylvia,
    bin erschrocken, als ich diese Zeilen gerade las! Es tut mir unendlich leid für Dich, für Tequilla …. Traurig!!
    Jedoch, genau wie Du es beschreibst, eine Katze lässt sich nicht einsperren, sie wollen hinaus. Schicksalhaft, dass ausgerechnet solche Umstände zusammenkommen.

    Wie schön, dass Du trotzdem mit diesen bezaubernden Projekt fortfährst!
    Hier habe ich wieder eine kleine Geschichte von unserer Fanny parat:
    http://happy-hour-with-picts.blogspot.de/2015/06/monatsruckblick.html

    Ganz liebe Grüße vfon Heidrun

    • Liebe Heidrun,
      bei dir war ja auch im Mai eine ganze Menge los. Und Fanny… ja, wenn der Nachbarkater herumstrolcht, muss sie schon besser aufpassen. 🙂 Das ist ja total süß!
      viele Grüße
      Jaelle Katz

  5. Ich kann gut nachempfinden, wie Du Dich fühlst … wir hatten drei … nun keine mehr. Im Februar ist unsere älteste von uns gegangen…

    Ich finde es schön, dass Du Dein Projekt weiterführst und offen für eine neue Katzenfreundschaft bist …

    Ganz liebe und tröstende Grüße an Dich
    Monika

    • Vielen Dank. Ja, die Katzen leben dann quasi in der Erinnerung und im Herzen weiter. Ich denke mal, dass die nächste Katze dann kommen wird, wenn es an der Zeit ist. 🙂
      Deinen Blog finde ich ja ganz interessant.
      viele Grüße
      Jaelle Katz

  6. Oh, ich drück Dich jetzt auch mal virtuell aus der Ferne. Wir haben zwar keine Katze, aber ich ahne wie schwer es ist, ein geliebtes Haustier zu verlieren.

    • Danke schön. Ja, es ist erst mal eine Leere: Niemand kommt angelaufen, wenn ich mit dem Auto auf den Hof fahre, niemand versucht, meine Füße beim Gehen einzufangen. Glücklicherweise habe ich genügend um die Ohren, so dass ich nicht zu lange an sie denke…

  7. Oh wie schade! Das tut mir sehr leid… Das arme Miezchen 😥
    Die arme Miezen“mutter“…

    Obwohl Du heute schon bei mir warst, hast Du aber meine – ebenfalls geschnitzten – Miezen nicht gesehen: rosenruthie.de/2015/06/01/alles-fuer-die-katz-31/

  8. Hallo Silvia….
    oh neeee das iss ja furchbar und tut mir unendlich leid
    gut das es die Nachbarin gesehen hat sonst hättest du Dir ewig Sorgen gemacht das sie weg gelaufen ist oder sie irgendwo eingesperrt ist….usw.
    Es ist schlimm und Ihr werdet den kleinen Stromer sehr vermissen…..
    das ist was wovor ich auch grosse Angst habe das einem unserer 4 sowas passiert….
    liebe Grüße Karola

    • Ja, wir vermissen die Katzmatz schon sehr. Ich stelle immer noch die Lebensmittel weg, als käme sie im nächsten Moment um die Ecke – und würde auf den Tisch springen, sobald ich nicht gucke. Dass wir wissen, was passiert ist, ist auf alle Fälle besser, als jede Ungewissheit.
      viele Grüße
      Jaelle Katz

    • Ja, das mit Tequila ist wirklich schlimm, aber es zeigt auch, wie sehr ihr alle Anteil nehmt und das tut wiederum sehr gut. Vielen lieben Dank dafür!

      viele Grüße
      Jaelle Katz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.