Alles für die Katz #17

Granada.

Katzenbild in Granada.

Nur ein paar Striche sind nötig, und schon ist das Bild einer Katze da: In einer Hausnische in Granada habe ich sie schnell fotografiert, bevor sie sich verstecken konnte.

Ich freue mich richtig darauf, dass wir heute über Frankfurt bis Nürnberg fliegen, dort vom Flughafen abgeholt und nach Hause gefahren werden. Vier Wochen Spanien waren toll, aber jetzt reicht es. Ich will heim.

Es war großartig: Wir hatten in den vier Städten jeweils genügend Zeit, alles in Ruhe zu entdecken, einfach durch die Straßen zu streifen und dem weißen Kaninchen zu folgen. Das, was in den Reiseführern stand, haben wir mehr oder weniger auch gesehen, ja. Aber ich habe mir vor der Reise keine Reiseführer angeguckt. Der Mitreisende hatte für jede Stadt zwar eine Liste, was es alles an Sehenswürdigkeiten gab, da wir aber keine Eile hatten, fanden wir viele der gelisteten Dinge einfach so, stolperten gewissermaßen darüber. In der Hitze, die hier herrschte, hätte alles andere auch kaum funktioniert.

Ihr könnt Eure Katzenbeiträge gerne wie immer unten verlinken, allerdings kann ich erst dann kommentieren, wenn ich gelandet und zu Hause angekommen bin.

alles_fuer_die_katz_logo_120x120

Wer sich gerne am Projekt “Alles für die Katz” beteiligen möchte, kann das an jedem 1. und 15. des Monats machen. Einfach den eigenen Beitrag im Kommentar verlinken: Und schon freuen sich alle Katzenfans über schöne Bilder. Das von Kerstin gestaltete Logo darf sich auch jeder mitnehmen und verwenden, der bei “Alles für die Katz” dabei ist.

20 Gedanken zu „Alles für die Katz #17

  1. Hallo, das klingt aufregend! Ich liebe es Reiseberichte zu lesen, oder sehe mir auch gerne entsprechende Reportagen im Fernsehen an… Toll das Katzenbild, im übrigen gibt es ja auch ein berühmtes Bildnis gezeichnet von Picasso 🙂

    …unsere Luzie ist verletzt! Mein Mann hob sie heute auf und stellte fest, dass sie hinkt und jammert! Daher greife ich ausnahmsweise auf einen Post aus dem Archiv zurück.

    Luzietiger
    http://happy-hour-with-picts.blogspot.com/2012/06/taschendieb.html

    Hier ist es so heiß, dass ich zu schmelzen meine. Doch soll es später am Nachmittag regnen. Wir werden sehen!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    • Liebe Heidrun, dann hoffe ich doch, dass es Luzie bald wieder besser geht. Habt Ihr denn schon herausgefunden, was sie hat?
      Einen Teil der Eindrücke aus diesem Reisemonat habe ich ja jeden Tag hier auf dem Blog gezeigt. Später kommen dann die „richtigen“ Berichte 😉
      Aus Oberfranken kann ich Dir auch sonnige Grüße schicken,
      Jaelle Katz

  2. Nur ein paar Linien und doch so toll gezeichnet. Wer kann, der kann eben. 😉 Gefällt mir super!

    Dann kommt mal gut nach Hause, ich war noch nie in meinem Leben vier Wochen am Stück von daheim fort, das kann ich mir gar nicht vorstellen und die Fellnasen würden mich sicher mit dem Allerwertesten nicht mehr angucken. Aber mich zieht`s spätestens nach 14 Tagen auch immer wieder in die Heimat. Das war schon immer und ob sich das jemals ändern wird, wissen die Götter.

    Ich schaue mal daheim, ob ich auch ein Foto fürs Projekt habe!
    Zu Dir ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    • Liebe Kerstin,
      vielen Dank für Deine Wünsche 🙂
      Das herbstliche Wetter hat uns gestern eine Extra-Runde über dem Nürnberger Flughafen beschert: Der Pilot wollte nicht in eine Gewitterfront fliegen. Aber sonst bin ich eher froh, dass die große Hitze endlich vorbei ist.
      Viele Grüße
      Jaelle Katz

    • Ja, so eine Katze auf dem Frühstückstisch ist schon eine allerliebste Begrüßung. 🙂
      Hier gilt es, erst einmal anzukommen. Dabei sind wir in drei Tagen schon wieder unterwegs, da ich meine Lieblingshausziege bei meinen Eltern abholen werde.
      Viele liebe Grüße
      Jaelle

  3. Pingback: A Cat's Eye » Blog Archive » Alles für die Katz (17)

    • Liebe Esther,
      da hast Du ja ein ganz besonders elegantes Kätzchen erwischt 🙂 Sie sieht wirklich mit dieser wunderschönen Zeichnung ganz einzigartig aus. Freilaufend habe ich noch keine dieser Katzen gesehen.
      Viele liebe Grüße
      Jaelle Katz

  4. Hallo liebe Sylvia,
    ich bin immer ganz baff, wenn jemand so aus dem Handgelenk Dinge zeichnet, die man sofort eindeutig erkennen kann. Das Talent könnte bei mir etwas mehr ausgeprägt sein… *zwinker*
    Fortfahren, Neues entdecken, ist immer schön (überhaupt, wenn einem so viel Zeit dafür zur Verfügung steht), aber nach Hause kommen auch!

    Wir sind dieses Mal wieder dabei bei „Alles für die Katz“: Mia beim Stretching.

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    • Liebe Uschi,
      so routiniert, wie Mia die Stuhlbeine beim Stretching nutzt, scheint es, sie macht das öfter und hat so ihre Erfahrungen. 😉
      Ankommen ist übrigens wunderbar, auch wenn wir gleich wieder fahren. Immerhin muss ja die Lieblingshausziege wieder eingefangen werden. 🙂
      Viele liebe Grüße
      Jaelle Katz

    • Liebe Edith,
      tja, wenn das Opfer keinen Piep mehr sagen kann, dann muss ja jeder – im Zweifelsfall für den Angeklagten – von der Unschuld der Katzen ausgehen 😉 Was für eine schöne Geschichte. Vielen Dank dafür!
      Liebe Grüße
      Jaelle Katz

      • Vielen Dank für Deinen netten Kommentar bei mir. Deine Frage zu den Enkelkatzen beantworte ich hiermit: Mein Sohn schenkte mir ein Enkelkind. Meine Tochter schenkte mir Katzen, also sind es meine Enkelkatzen und ich bin die Katzenoma. Mir fällt das gar nicht mehr auf. Liebe Grüße Edith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.