Brückentag

Der freundliche Blognachbar, der Ackerbau in Pankow betreibt, rief zu einem Brückentag auf und wünschte sich Bilder voller urbaner Schönheit.

Ich möchte mit einer ganz besonderen Brücke zu diesem Brückentag beitragen, mit einer Brücke, die ursprünglich nicht als Brücke gebaut wurde, sondern als Sperrwerk. Dieses sollte verhindern, dass jemand über den Fluss oder durch den Fluss hindurch die Grenze passieren konnte. Wagte es doch die Werra, jenes Grenzland zu durchqueren, mehrfach sogar. Was dem Fluss jedoch noch erlaubt war, sollte für die Menschen unmöglich sein.

Dass es schlussendlich doch anders kam und dieses Sperrwerk jetzt die beiden gegenüberliegenden Flussufer – und somit auch Thüringen und Hessen, oder West und Ost – verbindet, das zeigt, dass Mauern und Grenzen überwunden werden können, gerade dann, wenn sie von Menschen errichtet wurden.

Aus einem Sperrwerk wird eine Brücke für Wanderer.

Unten fließt die Werra.

 

Verbunden mit: Weekly Photo Challenge.

3 Gedanken zu „Brückentag

  1. Vielen Dank! Zwar nicht urban, aber sehr schön und höchst symbolisch! (und die Projektregeln waren ja auch eher als Anregung gedacht).
    Über diese Brücke kann man wirklich lange nachdenken…

    Liebe Grüße,

    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.