Ein Kissen für die Katz

Als Tequila bei uns neu einzog, wurde die Lieblingshausziege kreativ: Aus einem schwarzen Stoff wurde eine neue, weiche Kissenhülle. Aber so ganz schwarz wäre ja langweilig, also kam eine Maus auf die eine und eine Katze auf die andere Seite. Dazu einiger Spielkram, der immer wieder eifrig zwischen die Tatzen geklemmt und bespielt wird. Das ist wieder ein Beitrag für Kalle, der alles für die Katz sammelt.

Miris Kleid 027

Das ist die eine Kissenseite – mit Spielkram.

Miris Kleid 029

Das ist die Seite mit der Maus

Miris Kleid 025

Und hier liege ich. Kannst Du nicht mal aufhören, mich zu stören?

Miris Kleid 024

Ich bin müde!

 

6 Gedanken zu „Ein Kissen für die Katz

    • Die Idee mit dem Kissen hatte ja die Lieblingshausziege. Ich hab sie einfach machen lassen, muss allerdings zugeben, dass ich nicht gedacht habe, dass die Katzmatz wirklich und tatsächlich gerne darauf liegt, sogar zu meinen Füßen.

  1. Liebe Sylvia,

    ja, das findet man nicht oft, dass Katzen solche Geschenke so fleissig benutzen, denn sie haben ihren eigenen Kopf. Da ist ein Karton oder ähnliches oft lieber…Aber eine tolle Idee, vielseitig und ein kleiner Thron für deine Katz. Besonders das letzte Foto gefällt mir – da kann man fast bis zur Schwanzspitze schauen 🙂

    Herzlichen Dank und liebe Grüsse Kalle

    • Lieber Kalle,
      deswegen hatte ich ja schon darauf gespitzt, dass mir das Kissen jetzt im Winter die Füße wärmen könnte. Das hat wahrscheinlich die Katzmatz geahnt, und sich gedacht: Och nö, da nehme ich’s doch lieber selber…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.