kleine Fundstücke

ft 1120

kleine Fundstücke aus der Nordsee

Ein leerer Krabbenpanzer, Schneckenhäuser, an denen Wasser und Sand so lange herumfeilten, bis fast nichts mehr übrig war. Fundstücke aus der Nordsee.

Wenn er nicht genau gewusst hätte, was passieren würde, wäre er einfach wieder aus dem Zug gestiegen, der ihn zurück in den Osten brachte, dorthin, wo er nicht sein wollte, aber sein musste. Sein kleines, privates Glück zählte nicht, auch seine kleinen, banalen Wünsche spielten keine Rolle bei allem, was Führer, Volk und Vaterland von ihm erwarteten.

Wie groß und endlos Entfernungen zwischen Orten sind, kann nur der messen, der sie durchquert. Einen großer Teil des langersehnten Urlaubs reisten die Soldaten in Zügen, fuhren vom Dnjepr nach Berlin, Erfurt, Gotha oder Mühlhausen, je nachdem, wo ihre Familien wohnten und wieder zurück zu ihrer Einheit. Zwei Welten, zwischen denen nicht nur die endlosen Kilometer, die graubraune Steppe und der tief hängende Himmel lagen, sondern auch die Sehnsucht und gleichzeitig die Lust auf Abenteuer und Herrenmenschendasein.

Das ist mein kleiner Beitrag zum kleinen Monat bei cubus regio. Klick auf den Link führt zu den anderen Teilnehmern.

4 Gedanken zu „kleine Fundstücke

  1. Hallo Jaelle,
    ich habe schon immer bewundert, was Wasser und Sand und Wellen bei genügend Zeit alles abschleifen. Aus Spitz wird ein sanftes Rund, aus Eckig ein Handschmeichler, aus unscheinbaren Fundstückchen werden so Erinnerungen….
    Hab einen feinen Wochenendstart,
    herzlichst moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.