November #Frapalymo

November in der Alhambra

Ende des Jahres kehrt Stille ein,

sind die Rosen verblüht,

Duft und Blätter verweht.

Leises Lachen perlt noch durch die Räume,

eilt von Nische zu Nische,

tropft vom Stalaktitgewölbe herab,

lässt den Spiegel des Wassers zerspringen.

Granada2 441

In der Alhambra.

Dale limosna, mujer, que no hay en la vida nada como la pena de ser ciego en Granada.
Vers des Dichters Francisco Alarcón de Icaza

(Gib ihm ein Almosen, Frau,

denn es gibt im Leben kein schlimmeres Unglück, als blind zu sein in Granada.)

Verbunden mit: Frau Paulchen und dem #Frapalymo. Der Impuls stammt aus dem Gedicht „November“ von Rose Ausländer.

Verbunden mit: Frauke und ihrem Schwarzweißblick.

Ein Gedanke zu „November #Frapalymo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.