Strom in Zypern #Rostparade

Strom wird in Zypern mit Erdöl erzeugt. Besonders in den abgelegenen Ortschaften brummen dafür kleine und kleinste Kraftwerke. Ich folgte im Kloster Apostolos Andreas einer der vielen Katzen, das Dröhnen hinter den rostigen Türen machte mich neugierig.

Warum der Strom in Nordzypern nicht via Photovoltaik erzeugt wird, obwohl es hier recht sonnig ist, das erschließt sich mir nicht. Solche Kraftwerke und der dazu nötige Kraftstoff kosten doch auch etwas…

Hinter den rostigen Türen dröhnte es laut.

Hach. Da steht ja drauf, was drin ist: Electric.

 

Kleines rostiges Detail. Sicherheit sieht anderes aus.

Ums Eck steht noch was. Auch sehr rostig.

Guck an. Damit wurde auch einmal Strom erzeugt.

 

Verbunden mit: Frau Tonaris Rostparade. Dort gibt es noch viele andere rostige Schönheiten zu sehen.

4 Gedanken zu „Strom in Zypern #Rostparade

  1. Für mich auch unverständlich, warum man angesichts der Möglichkeiten nicht die Sonnenenergie nutzt. Vielleicht zu arm für die Investition? Vielleicht gibt es keine Fördermittel für die Anschaffung? Fragen über Fragen.
    Interessant, was man so alles entdeckt, wenn man Katzen folgt und Rost findet.
    Ich danke Dir für das Mitbringsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.