Ich hab Fuß

Dabei: Ganz stimmt die Überschrift noch nicht, denn ich hab nicht nur Fuß, sondern sogar zwei Füße, ganz so wie die meisten anderen Menschen auch.

Im Frühjahr fing es an: Jedes Mal, wenn ich laufend unterwegs war, wurde zwar die Kondition besser, doch dafür schmerzte hinterher der Fuß. Ja, gut, kann ja mal sein, was von alleine kommt, geht auch wieder. So dachte ich. Schließlich wurde es auch immer mal wieder besser. Aber leider nicht für längere, sondern immer nur für kürzere Zeit. Meistens dauerte es nicht lange, bis der Fuß wieder schmerzte und der Schmerz bis hoch zum Knöchel stach.

12am12 046

Meine Füße stecken in den blauen Schuhen. Die roten Schuhe gehören der Lieblingshausziege.

Endlich raffte ich mich auf, ging zum Arzt. Der guckte sich den ersten Fuß an, sagte: „Stellen Sie sich mal hin“, guckte auf beide Füße und sagte: „Jo“.

Schön. Dass ich einen wunderbar ausgeprägten Hallux Valgus habe und mein Großer Onkel am rechten Fuß nach links zeigt, das wusste ich. Den hatte schließlich schon meine Urgroßmutter und meine Großmutter und meine Mutter und deren Schwestern, meine Cousine, na, und so weiter.

Jetzt muss ich also daran etwas machen lassen, auch wenn’s mir nicht gefällt. Damit irgendwann die Schmerzen im Fuß wieder weg sind. Hoffentlich. Hmpf.

Beim Telefonat erzählte ich meinem Vater davon, er hörte sich alles geduldig an, bevor er mir aufmunternd zusprach: Das war der Anfang vom Ende, erinnerte er mich an Omas Halluxoperation und daran, dass sie – zwar nicht daran, aber trotzdem – nicht allzu lange danach starb. Dabei wollte ich mir nur eine kleine Tüte Mitleid abholen. Nix da.

Zum Trost gibt es heute Rosenkohl mit Speck und Pfifferlingen. Das wird zwar die Lieblingshausziege nicht sehr freuen, aber man kann ja nicht alles haben.

 

2 Gedanken zu „Ich hab Fuß

  1. Hallo, tut mir leid, die Sache mit Deinem Fuß. Vielleicht könnten ein Paar gute Sportschuhe oder Einlagen Erleichterung bringen? Vor einer OP würde ich eine Zweitmeinung einholen. Rosenkohl mit Speck und Pfifferlingen könnten mich heute auch trösten, heute ist nicht mein Tag. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    • Ich fürchte, die Sache ist mit Einlagen nicht ausgestanden, die hatte ich nämlich schon. Allerdings werde ich mich ausgiebig beraten lassen. Bisher habe ich ja erst einmal die Überweisung und einen Termin zum Angucken in einer orthopädischen Praxis. Mal sehen, wie es weiter geht.
      Solche Tage gibt es, schön ist es, wenn es noch Trost gibt 🙂
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,
      Jaelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.