B wie Bunt: Magic Letters

logo_abiszB ist der neue Buchstabe und heißt: bunt.

Der November war bereits in Sicht, er hielt seinen Nebel, die Dunkelheit und Kälte schon bereit, als die Sonne noch einmal ihre Stärke zeigte. Wir ließen alles stehen und liegen, die Wohnung ungeputzt und die Wäsche ungebügelt, und fuhren dorthin, wo das Laub feurig leuchtete: In den Weinbergen rund um Bullenheim und Iphofen hingen zwar nur noch einzelne Trauben, weil die anderen bereits gelesen waren, doch die Sonne war warm, die Blätter bunt und der Wein im Glas lecker. Bullenheim liegt etwa auf halber Strecke zwischen Rothenburg ob der Tauber und Würzburg, so richtig in der Provinz. Hier ist nichts. Außer kleinen Dörfern, die kaum jemand kennt, und Weinbergen. Auf den Wegen herrschte an manchen Stellen ein Gedränge, das mich an die Dichte in städtischen Fußgängerzonen erinnerte. Wo kamen all die Leute her? Dicke Rentner in dicken Limousinen, gebräunte Goldkettchenträger in Cabrios und ganze Pulks an schwitzenden Mountainbikern drängelten sich um die Plätze in und vor der Paradiesscheune. Es war so schön:

herbst privat 107

Beginn der Weinwanderung rund um Bullenheim in Weinfranken.

herbst privat 114

An buntem Weinreben vorbei in Weinfranken unterwegs.

 

herbst privat 133

Leuchtend rote Weinblätter im Gegenlicht in Weinfranken.

herbst privat 124

Vereinzelt hängen zwischen den Blättern noch ein paar Trauben, die schon wie Rosinen aussehen in Weinfranken.

herbst privat 136

Hier in Weinfranken fallen die Weinhänge relativ sanft ab.

herbst privat 119

Oben schweben nur ein paar weiße Federwolken im tiefen Himmelblau.

 

13 Gedanken zu „B wie Bunt: Magic Letters

  1. Es war auch ein traumhafter Tag, dieser letzte Tag im Oktober. (Eigentlich könnte mit diesen Farben das ganze Jahr über Herbst sein)
    Ich freue mich, wenn euch die Bilder gefallen. 🙂
    viele Grüße
    Sylvia

  2. Herbstlich bunt! Schade, dass ich davon dieses Jahr nicht viel gesehen habe. Ich bin dem Herbst ein wenig ausgewichen…
    Aber dafür gibts das hier nachträglich.

    Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Jakob

    • Ja, und diesmal ist ja auch die Umsetzung des Themas unterschiedlich. (Dabei habe ich wie beim „A“ vorher nicht bei den anderen geguckt, damit ich nicht schon Bilder im Kopf habe, sondern bei meinen eigenen bin)
      viele Grüße
      Sylvia

  3. Einfach wunderschön die farbenfrohen Weinberghänge – der Herbst hat doch so viel mehr zu bieten als nur grau und ist meiner meinung nach eine verkannte Jahreszeit.
    Liebe Grüße
    Heike @Björklunda

    • Selbst im Nebelgrau finde ich den Herbst wunderschön. 🙂
      Dann taucht er die Welt in eine geheimnisvolle Hülle, in der sich die Phantasie viele Dinge vorstellen kann.
      liebe Grüße
      Sylvia

Schreibe einen Kommentar zu minibar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.