I wie Innen: Magic Letters

Innen. Dort, wo es ein Innen gibt, gibt es auch ein Außen. Beide sind durch – in der Regel wahrnehmbare – Grenzen voneinander getrennt. Nähern sich Philosophen dem Innen, dann reden manche von tiefen Gefühlen, mit denen man direkt in das Herz der Natur gelangen könne. Wann ist eigentlich ein Gefühl ein tiefes Gefühl? Können eigentlich alle Gefühle tief sein, oder nur einige? Ich meine, das ist ja nicht wie bei einem Brunnen, in den ich oben hineingucken und staunen kann, wie tief unten sich das Wasser spiegelt.

Aber das sind alles Dinge, die ich nicht fotografieren und bebildern kann. Also suche ich innen – und werde dieses Mal im Archiv fündig.

IMG_5991

Eine kleine Wohnung in einem Koffer.

So eine Wohnung im Koffer wäre schon praktisch: Alles ist dabei, soll es weitergehen, wird einfach zugeklappt.

IMG_6025

Drei kleine Meerschweinchen

Das Kind bekam einst vor vielen Jahren ein Meerschweinchen als Geschenk. Eins! Innendrin waren aber – wie bei einer dieser russischen Puppen, in der auch immer noch eine mehr versteckt ist – noch drei andere Meerschweinchen versteckt. Die kamen eines schönen Tages heraus und waren sogar schon fertig angezogen.

IMG_6318

Innen in einem hohlen Baum

Normalerweise sind Bäume groß und hart und lassen sich liebevoll umarmen. Oder absägen – dann werden sie zu Mobiliar, Brennholz oder Papier verarbeitet. Dieser hier hat seine beste Zeit auch schon hinter sich, trotzdem darf er stehen bleiben. Im Urwald an der Sababurg ist er zu finden, jedenfalls so lange er noch steht. Aber das kann noch viele Jahre sein.

 

 

 

 

IMG_8593

Kurz vor dem Glockenguss.

Kurz bevor die glühende Masse in die vorbereiteten Glockengussformen läuft, wird innen alles mit einer langen Stange noch einmal umgerührt: Diesem Inneren nähert sich keiner ungeschützt.

IMG_8614

Der Glockenguss.

Das glühende Metall läuft in die Gusskanäle – und von dort in die vorbereiteten Glockenformen. Blau entweicht das Gas aus den Hohlräumen.

Das ist mein Beitrag zu Paleicas Projekt: Magic Letters.

7 Gedanken zu „I wie Innen: Magic Letters

  1. Wow, deine Beispiele sind ja wunderbar.
    Die Wohnung im Koffer, das Meerschweinchen mit Nachwuchs, der Baum in den man steigen kann.
    Als Höhepunkt die Glockengießerei.
    Toll!
    Begeisterte Grüße Bärbel

  2. Was für zauberhafte Bilder! Den Koffer fand ich schon zuckersüß, aber die Geschichte mit den Meerschweinchen brachte mich noch mehr zum Schmunzeln. Tolle Momente hast du da in deinem Archiv entdeckt, danke fürs Teilen!

  3. Kuschelige, lustige und interessante Gedanken über „innen“ – treffend bebildert. Die Texte zu deinen Magic Letter Posts sind immer wieder eine Freude zu lesen 🙂
    lg Lucy

  4. Danke für Euer Lob. Nun, so im Nachhinein kann ich über die Meerschweinchen auch längst schmunzeln. Damals war ich nicht ganz so amüsiert darüber, wie das eben bei unverhofften Geschenken manchmal so ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.