12 Bilder vom 12. August

Dicke Wolken am Himmel

Ja, sicher. Die dicken Wolken hinter den Sonnenblumen k├Ânnten weg. W├Ąre es aber so hei├č und sonnig, wie es den ganzen Sommer schon war, k├Ąme ich ja zu nichts. Also schaue ich mal, was alles noch heute weg kann, wenn schon die Wolken bleiben.

Ortsbegehung: Ja, der Erdhaufen muss weg.

Die Gemeinder├Ąte in einem kleinen Dorf schauen sich einen ziemlich gro├čen Erdhaufen an. Dieser muss entweder auf dem Grundst├╝ck verteilt werden – und w├╝rde daf├╝r sorgen, dass der Boden dann durchschnittlich einen halben Meter h├Âher l├Ąge, oder er muss abtransportiert werden. Dar├╝ber entscheiden die Gemeinder├Ąte aber erst in der Gemeinderatssitzung, heute haben sie sich nur vom Anblick des Haufens ├╝berzeugt und beeindrucken lassen.

Der Salat bl├╝ht schon.

Der im Fr├╝hbeet vergessene Salat f├Ąngt langsam an zu bl├╝hen. Der kann auch weg, den will keiner mehr essen.

Heute hat der Mitbewohner Rasen gem├Ąht.

Der Rasen ist weg. Da ist nur noch strubbelkurzes Gras.

Pfefferminze mit Schachtelhalm

Das Unkraut zwischen der Pfefferminze muss auch weg.

Die Tomaten werden reif.

Die Tomaten m├╝ssen nicht weg, sie m├╝ssen nur gelegentlich gepfl├╝ckt werden. Eine nach der anderen wird reif, rot, saftig und s├╝├č.

Ein ├╝brig gebliebener Baumstamm

Im Fr├╝hjahr hat der Mitbewohner einen Nadelbaum abges├Ągt. Der Stumpf sieht jetzt zwar lustig gef├Ąrbt aus, muss aber auch noch weg.

Wei├če Trauben.

Ob es den wei├čen Trauben zu trocken war? Einige sind gro├č geworden, doch die meisten sind immer noch so klein wie Rosinen.

Rote Trauben

Am roten Weinstock h├Ąngen ebenfalls Trauben, die sind aber nicht so unterschiedlich gro├č.

Kamelie.

Beim Blumengie├čen sehe ich, dass sich schon wieder kleine L├Ąuse auf der Kamelie niedergelassen haben. Die m├╝ssen auch weg. Unbedingt. Wei├č jemand, wie?

Das wird ein Shirt.

Da noch genug Stoff im Schrank liegt, muss davon auch was weg: Ich n├Ąhe mir jetzt ein Shirt daraus.

An diesem Tag kamen noch eine ganze Menge mehr Dinge weg: Die toten Fliegen auf den Fensterbrettern, die Spinnweben unter der Zimmerdecke, die Staubflusen unter den Schr├Ąnken – aber davon habe ich kein Bild gemacht. Wenn ich heute noch das Shirt fertign├Ąhe, kann ja morgen wieder die Sonne scheinen und ich kann wandern gehen.

Bei Caro von „Drau├čen nur K├Ąnnchen“ gibt es noch viel mehr Bilder vom 12. August zu sehen.

4 Gedanken zu „12 Bilder vom 12. August

Schreibe einen Kommentar zu Jaelle Katz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.