#abc.etüden: Fledermaus, schwül, verraten

Dämmerung senkt ihre leisen Flügel über Bäume und Stein, hüllt alles ein, verwischt die Grenze zwischen heute und morgen. Einer großen Fledermaus gleich kriecht die Angst aus der Höhle, in der sie tagsüber schlief und beginnt ihren Flug durch die schwüle Nacht. Der Atem verrät die unruhigen Schläfer: Sie nutzt die Lücke, nistet sich ein, füllt sie allmählich auf, bis sie innerlich vergiftet nicht mehr zwischen dunklem Lug und heller Wirklichkeit unterscheiden. Grauen fesselt die Gedanken der Seelen, hält sie und hindert grenzenlosen Flug. Meist dauert es nicht lange, bis sie ihr eigenes Ich im Spiegelbild verkennen und nur noch mit dem Blick der Anderen urteilen.
Im gleichen Takt, in dem sich die Dunkelheit senkt, brechen in der vertraut scheinenden Welt Risse auf, zunächst fadendünn, bis im Lauf der Zeit das Licht mit Macht durch die Ritzen zwängt und zeigt: Es gibt einen Ort, an dem alles geborgen und unerreichbar bleibt für die Gespenster der Angst.
Ist Geburt Anagramm für Betrug, trägt die Liebe. Sie hält ihre sicheren Hände und fängt Fallende auf. Wird am nächsten Morgen der Schatten vom Licht vertrieben, zieht Angst machtlos von dannen.

Drei Worte in maximal zehn Sätzen: Das ist die Vorgabe für die abc.etüden bei Christiane.

 

12 Gedanken zu „#abc.etüden: Fledermaus, schwül, verraten

  1. Beklemmend, dem Lauf der Angst des Nachts zu folgen. „Es gibt einen Ort, an dem alles geborgen und unerreichbar bleibt für die Gespenster der Angst.“ Schön gesagt. Wo wären wir, wenn es den nicht gäbe?
    Liebe Grüße
    Christiane

  2. Das Loslassen vom Tag öffnet oftmals der Angst die Tür: bin ich sicher, schaffe ich das morgen alles, woran muss ich denken, ich darf nichts falsch machen; es ist wichtig, morgen fit zu sein; kann ich vielleicht doch noch eine Lösung mit ihm finden; wie rechtfertige ich nur, dass ich jetzt mit J. zusammen bin; werden meine Kinder zustimmen …….. Und die Angst kriecht dann in alle Ritzen zwischen den Gedanken.
    Ja, so geht es mittlerweile vielen.

  3. Toll hast Du aus diesen drei Worten eine schöne Geschichte erzählt!
    Hab eine wundervolle neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.