Alles für die Katz #103

Katz auf Stuhl unter Glastisch

Manchmal muss ich genau hinschauen, wenn ich sehen will, wo die Katzmatz liegt. Es gibt Tage, da imitiert sie ein Sofakissen und ist empört, wenn ich mich auf sie setzen will, es gibt aber auch Tage, da legt sie sich ganz unauffällig auf den Stuhl, der mit seiner Sitzfläche unter den Tisch geschoben sie verbirgt.

Hören ihre stets gespitzten Ohren jedoch einen Laut, der für sie untrennbar mit Futter assoziiert wird, ist sie da. Schnell da. Selbst dann, wenn sie – da ich doch nichts für sie habe – leer ausgeht. Enttäuschung auf kätzisch gewissermaßen.

alles_fuer_die_katz_logo_120x120Wer sich gerne am Projekt “Alles für die Katz” beteiligen möchte, kann das an jedem 1. des Monats machen. (Momentan habe ich mich dazu entschlossen, dass es „Alles für die Katz“ nur noch einmal im Monat gibt, jeweils am 1.)

Einfach den eigenen Beitrag im Kommentar verlinken: Und schon freuen sich alle Katzenfans über schöne Bilder. Das von Kerstin gestaltete Logo darf sich auch jeder mitnehmen und verwenden, der bei “Alles für die Katz” dabei ist. Klickt euch durch die Galerie der Katzen, streichelt ihnen über den Kopf, lasst euch auch einmal anfauchen – und sagt einfach denen, die sie fotografiert haben, wie schön ihre Katzen sind.

 

4 Gedanken zu „Alles für die Katz #103

    • Ja, wenn sie sich dann nicht so laut empören würden, weil Mensch sich auf sie gesetzt oder anderweitig gestört hat. 😉
      Dein Katerchen weiß ja auch, wie er dich um seine Kralle wickelt, wenn er Futter möchte, wie es aussieht.
      Viele Grüße,
      Jaellekatz

  1. Liebe Sylvia,
    dieses Verhalten kenne ich gut, kann es auch noch durch folgendes Verhaltens-Erfahrung ergänzen:
    Der Kater ist nicht in der Wohnung, ist irgendo ums Haus unterwegs, es ist 6 Uhr am Morge, ich gehe zur Toilette und bedingt durch die Toilettenspülung wird der Kater von irgendwo außerhalb der Wohnung herbeigerufen (schlupft durch die Katzenklappe am Balkon) und fordert umgehend sein Frühstück ein. Als Schwerhöriger fasziniert mich dieses fantastische Hörvermögen.
    „Und nun zu etwas ganz anderem…“ (Monty Python),
    mein Junibeitrag zu „Alles für die Katz“:
    https://wp.me/3c0SB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.