Alles für die Katz #99

Katzen. Dass sie die Verfolgungen des Mittelalters überlebten und sich nicht ausrotten ließen, grenzt wohl an ein Wunder. Mit dem Erlass von 1484, „In unserem sehnlichsten Wunsche“, (lat. Summis desiderantes affectibus) erlaubte Papst Innozenz der Inquisition, Ketzer und Hexen zu verfolgen, anzuklagen und gerichtlich vorzugehen.

Das betraf auch Katzen, glaubten die Menschen doch, sie könnten hexen oder sich in solche verwandeln. Die Zeit des Jugendstils dagegen erinnerte sich wieder an die Katzen des alten Ägypten. Damit sie den Schlaf der Menschen zuverlässig bewachen konnte, wurde sie auf den Schlafzimmerschrank gesetzt.

Der Schrank steht in der Jugendstilsammlung Neess im Museum Wiesbaden, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

alles_fuer_die_katz_logo_120x120Wer sich gerne am Projekt “Alles für die Katz” beteiligen möchte, kann das an jedem 1. des Monats machen. (Momentan habe ich mich dazu entschlossen, dass es „Alles für die Katz“ nur noch einmal im Monat gibt, jeweils am 1.)

Einfach den eigenen Beitrag im Kommentar verlinken: Und schon freuen sich alle Katzenfans über schöne Bilder. Das von Kerstin gestaltete Logo darf sich auch jeder mitnehmen und verwenden, der bei “Alles für die Katz” dabei ist. Klickt euch durch die Galerie der Katzen, streichelt ihnen über den Kopf, lasst euch auch einmal anfauchen – und sagt einfach denen, die sie fotografiert haben, wie schön ihre Katzen sind.

3 Gedanken zu „Alles für die Katz #99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.