ABC der Technik: #O wie: Orgel

Ich hatte ja eine Weile ├╝berlegt, was es alles an Technik gibt, die mit einem „O“ anf├Ąngt. Ofen beispielsweise. Aber den hatte ich hier schon beschrieben. (Klick auf „hier“ ├Âffnet den Link). Objektik, Obstmesser, Ofenrohr, Opferanode, Omnibus, Oldtimer, ├ľlheizung… alles f├Ąngt mit „O“ an. Entschieden habe ich mich schlie├člich f├╝r O wie Orgel:

Alles Pfeifen, Orgelpfeifen.

Eine Orgel. Kennt doch jeder, der mal in einer Kirche war: Die kann brausen und fl├╝stern, gewaltig t├Ânen und leise summen. Hier wurde eine Orgel auseinandergebaut, damit die Pfeifen gereinigt, neu gestimmt und – wenn es n├Âtig ist – auch ausgetauscht werden k├Ânnen. In jeder Lage der Paletten liegen Pfeifen aus einer speziellen Legierung, die Orgelmetall genannt wird. Auch die viereckigen K├Ąsten, die im Hintergrund liegen: Alles Pfeifen.

Zwei Orgelpfeifen.

Um mal einen Gr├Â├čenvergleich zu haben: Beides sind Orgelpfeifen. Eine ist eine Gedacktpfeife aus Holz, die andere eine offene Labialpfeife aus Orgelmetall.

Das ist mein Beitrag zu Juttas ABC der Technik: O.

 

 

13 Gedanken zu „ABC der Technik: #O wie: Orgel

    • Die ist ja deutlich kleiner und unspektakul├Ąrer, als eine Kirchenorgel ­čśë (gibt es die eigentlich noch, oder sind Hammond-Orgeln inzwischen auch schon digitalisiert)

      • Die Hammond-Orgel als elektromechanisches Instrument wird schon lange nicht mehr hergestellt. Die Marke Hammond geh├Ârt nun Suzuki und die machen digitale Kopien vom Original, wie einige andere Hersteller auch.

        Klar, wenn man davor steht bzw. sitzt, ist die Hammond deutlich weniger spektakul├Ąr als eine Kirchenorgel, aber von ihrem Einfluss auf die Musik ist sie doch eine gro├če Nummer.

  1. Liebe Jaelle,

    Orgeln hatten wir heute ja schon. Deshalb finde ich es ganz toll, dass Du uns mal einen Blick hinter die Kulissen werfen l├Ąsst. F├╝r solch ein Handwerk braucht man auch eine Menge Fingerspitzengef├╝hl und ein gutes Ohr. Solch eine Holzpfeife habe ich noch nie gesehen.

    Vielen Dank f├╝r Deinen tollen Beitrag.

    Liebe Gr├╝├če
    Jutta

    • Liebe Jutta,
      ich gucke extra nicht vorher nach, was in den anderen Beitr├Ągen ist ;-), damit ich ganz unbeschwert ├╝berlegen kann und dann gucke ich, was ich an Bildern dazu auf meiner Festplatte finde.
      liebe Gr├╝├če
      Jaelle

  2. Hallo Jaelle,
    das sind aber tolle Erg├Ąnzungen zum Thema Orgel, dem ich heute schon in anderen Blogs begegnet bin. Finde ich toll, dass du mal einen Blick hinter die Kulissen geworfen hast.
    Lieben Gru├č
    Elke

    • Hallo Elke,
      dabei habe ich festgestellt, dass ich kaum Bilder von einer geschlossenen Orgel habe ­čśë Da bleibt mir nur das Innenleben.
      Viele Gr├╝├če
      Jaelle

  3. Toll, hier bei dir gibt es also die Ersatzteile zu den Orgeln, die ich schon in anderen Blogs gesehen habe!

    Liebe Gr├╝├če ­čÖé

  4. Huch, hat es meinen Kommentar verschluckt?
    Ich wollte n├Ąmlich neulich schon sagen, dass mir dein musikalisches O ganz besonders gut gef├Ąllt. Ich mag n├Ąmlich Orgeln und meist auch die T├Âne, die mit ihnen gemacht werden k├Ânnen.

    • Ja, die gefallen mir auch gut. Die Lieblingshausziege hatte, als wir noch in Nordhessen wohnten, sogar angefangen, Orgel zu spielen, aber hier in Bayern geht das so einfach nicht. ­čśë

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.