ABC der Technik: #P wie Puente

Sevilla

Puente de Isabel II

Ich bin in Spanien, also suchte ich unterwegs nach spanischer Technik. Das schien mir zun├Ąchst gar nicht so einfach, schlie├člich kann ich kein Spanisch.

Als jedoch endlich das Schild gro├č genug war, dass selbst ich es nicht mehr ├╝bersehen konnte, fiel es mir auch auf: Puente. Das muss Br├╝cke hei├čen, schlie├člich war ich ja gerade an das andere Ufer des Guadalquivir gelaufen. Von hier aus segelte einst Kolumbus los und dachte, er kommt nach Indien. Aber da hat er sich geirrt, wie wir heute alle wissen. H├Ątte er mal sein Navi mitgenommen, dann w├Ąre das nicht passiert. Oder?

Siehe da: So sieht die Br├╝cke also von unten aus. Erbaut wurde sie etwa um 1850, von franz├Âsischen Architekten. Eisenringe sind untendrunter und tragen einen Teil zur Versteifung bei. Laut Wikipedia ruht die Br├╝cke auf der linken Seite auf den ├ťberresten einer Festung, die einst der Inquisition als Hauptquartier diente. Unsch├Âne Zeiten waren das damals, nehme ich an.

Sevilla

Puente de Isabel II

Das ist heute mein Beitrag zu Juttas ABC der Technik, mit dem Buchstaben P.

2 Gedanken zu „ABC der Technik: #P wie Puente

  1. Liebe Jaelle,

    das finde ich echt toll, dass Du etwas in der Landessprache gesucht und auch gefunden hast. Ich liebe ja solche alten Br├╝cken. Die sehen doch wenigstens noch nach was aus – nicht so wie diese modernen und oftmals h├Ąsslichen Eisenkonstruktionen.

    Vielen Dank f├╝r Deinen sch├Ânen Beitrag!

    Liebe Gr├╝├če
    Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.