Alles, was in eine Konserve passt #Frapalymo

Der Moment des Einzigartigen: Das Genie├čen, das Wissen um das Wertvolle des Augenblicks und dessen Verg├Ąnglichkeit entschwindet –

ich kann es ja jederzeit wiederhaben, wieder holen, in der Konserve.

Das Inventar:

Ein Haus, zwei G├Ąrten, drei Mitbestimmer.

Vier Tabakspfeifen. Der Keller mit Kartoffeln.

Ein Glas Eingewecktes.

Kraut mit Kartoffeln und K├╝mmel,

ein Tabaksbeutel, ein Laubbesen, f├╝nf Kinder.

Die T├╝r mit Stiefelkratzer.

Der Brandstifter als Nachbar.

Das magische Auge im Radio leuchtet, die Monstera wuchert ├╝ber das Fenster,

die Standuhr schl├Ągt 13.

Eine Eckbank, zwei Wandschr├Ąnke, drei St├╝hle.

Ein Tisch mit Kasten.

Das Klavier, die Vitrine, die Heizsonne unter der gestickten Tischdecke.

Der Fernseher mit Kn├Âpfen und die Badewanne mit St├Âpsel.

Als f├╝nfter im Wasser.

Das Klo auf halber Treppe.

F├╝nf Gl├Ąser Eingewecktes.

Zwei knarrende Dielen, ein brennender Ofen.

Unter der Bank die Spiele.

Der F├╝ller mit Tinte, das Portrait aus Italien, der Spiegel am K├╝chenschrank.

Im Keller die Kohlen, in der Waschk├╝che die Wannen und Kessel.

Und: Viele Gl├Ąser mit Eingewecktem.

Die Bilder zeigen zwar keine Dinge in Konserven, daf├╝r aber, dass sich hinter den Dingen gerne mehr verbirgt, als auf den ersten Blick zu sehen sein mag.

granada4-138

Was ist unter der Schrift?

 

granada6-161

Schrift auf den Mauern der Kathedrale in Granada.

granada3-008

Wer hier wohl wohnt?

Verbunden mit: Frau Paulchen. Der Impuls f├╝r den sechsten Lyriktag lautete: Alles, was in eine Konservendose passt.

Verbunden mit: Always Sunny. F├╝r ihr Thema „Decollage“ habe ich die Bilder ausgesucht. Alle drei stammen aus Granada.

3 Gedanken zu „Alles, was in eine Konserve passt #Frapalymo

  1. D├ęcollage im Sinne von „was ist dahinter“ l├Ąsst sich ganz vielf├Ąltig anwenden und du zeigst es sch├Ân in den Bildern, aber auch stellenweise im Text.
    LG Iris

  2. Hallo Jaellekatz,

    gut versteckt so manches ;-). Am genialsten finde ich das Stop-Schild, das in diesem Fall etwas unfreiwillig zu einer sehr interessanten Decollage wurde.Das Gesicht im Fenster macht neugierig darauf, was es dort wohl im Verborgen zu finden gibt. Das Weckgl├Ąser dabei sind, w├╝rde ich in diesem Fall nicht wetten ;-).

    Liebe Gr├╝├če
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.