Die Gartenlaube #Frapalywo

Ein HĂĽttchen, irgendwo.

Hinterm Rosenbogen duckt sich

die Laube zwischen den Apfelbäumen.

Ist trockene Heimat

fĂĽr Spaten und Hacke, Pflanzholz und Schnur.

Vor staubblindem Fenster

weben Spinnen feinste Gardinen.

Am Nagel vier SchlĂĽssel

zu verlorenen TĂĽren.

Wer sie träumt, findet das,

was ihm fehlt.

Verbunden mit: Frau Paulchens Frapalywo, heute: Die Gartenlaube. 

 

2 Gedanken zu „Die Gartenlaube #Frapalywo

  1. Verzeih‘, ein FlĂĽchtigkeitsfehler … es muss natĂĽrlich heiĂźen:
    „ein wahres Elysium“, vielleicht nahm ich das „e“ aus Paradi-e-s.

    Wie dem auch sei: es weht mir ein wenig schillersche Romantik ins GemĂĽt („Der Spaziergang“)

Schreibe einen Kommentar zu Ralph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.