Nikosia: die geteilte Stadt

Die Friedenstaube in Nikosia, der letzten geteilten Hauptstadt.

Wer aus einem Land kommt, das Mitglied der Europ√§ischen Union ist, kann die Grenze zwischen dem t√ľrkischen und dem griechischen Nikosia einfach √ľberschreiten. Der Unterschied zwischen den beiden Stadth√§lften ist allerdings enorm.

Nicht parken. Schon klar. Ich nehme mal an, es ist der Besitzer des Plätzchens. Oder?

Jihad an then she hadn’t. Auch hier: alles klar ūüôā

Blick von der griechischen auf die t√ľrkische Seite Nikosias. Das Land dazwischen: W√ľstes Niemandsland.

Es gibt so Dinge, die lassen sich nur mit dem richtigen Kraut ertragen.

 

Nicht jeder Schirm ist ein Rettungsschirm: √úber einer Gasse im t√ľrkischen Teil der Stadt.

Zwischenstation. Ob es jemals weiter geht?

Verbunden mit: Weekly Photo Challenge¬†, „Transient“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.