Schlechte Laune steckt an

Was? Du bist nicht gl├╝cklich? Das gibt es doch gar nicht…Guck mich mal an:

Das mit dem Gl├╝ck ist v├Âllig easypeasy: Kauf Dir gef├Ąlligst einen der Ratgeber, die ├╝berall in den Buchhandlungen herumliegen, achwas, nimm gleich einen ganzen Stapel davon, je mehr, desto besser, gl├╝cklicher, sch├Âner. Die liest Du…

Werde! Endlich! Gl├╝cklich!

Werde! Endlich! Gl├╝cklich!

Ach? Keine Zeit? Also wei├čt Du, so geht das aber nicht. F├╝r Dein Gl├╝ck musst Du schon ein wenig Zeit opfern, sonst wird das nix.

Du sagst Dir jeden Morgen vor dem Spiegel, wie gl├╝cklich Du bist. So, wie es in den B├╝chern ausf├╝hrlich beschrieben ist. Wenn Du dann nicht gl├╝cklich wirst, dann hast Du nicht gut genug ge├╝bt vorm Spiegel, Dir das Mantra nicht gl├Ąubig genug vorgesprochen, dass Du jetzt gef├Ąlligst gl├╝cklich zu sein hast, verdammt noch mal.

Wie das ist, mit dem Gl├╝ck, willst Du wissen? Guck mal, in der K├╝che steht ein gro├čer G├Ąrballon. In dem sind Sauerkirschen und die Hefe gluckert gl├╝cklich. Ach. Du meinst, die macht das nicht mehr lange so? Sie beschleunigt ihren Tod quasi, wenn sie so wild g├Ąrt und w├╝rde l├Ąnger leben, wenn sie ganz zur├╝ckhaltend und leise wirken w├╝rde? Das macht nichts. Dann ist der Wein eher fertig, wir trinken ihn und sind anschlie├čend gl├╝cklich.

Bierhimmel: Ob hier das Bier gl├╝cklich ist?

Bierhimmel: Ob hier das Bier gl├╝cklich ist?

Kopfschmerzen. Was Du nur immer hast. Kannst Du die Dinge nicht auch mal von der positiven Seite sehen? Stell Dir vor, wir setzen uns dann mit einer Flasche Kirschwein gem├╝tlich auf die Bank vorm Haus, gucken uns an, wie die Sonne lacht… Zu hei├č. Und M├╝cken. Dann trinken wir den Wein eben im Wohnzimmer, machen die Jalousien runter und ziehen uns eine Decke ├╝ber den Kopf.

Iss eine Schokolade, am Besten die, mit den ganzen N├╝ssen drin. Die macht auch gl├╝cklich. Da ist ganz viel Se-ro-to-nin drin, das kennst Du doch.

Nein? Davon wirst Du nicht gl├╝cklich, sondern fett?

Ach, wei├čt Du, ich glaube, Dir ist einfach nicht zu helfen. Wenn ich es Dir nicht Recht machen kann, dann bleib doch ungl├╝cklich. Geh einfach allen auf den Geist und sorg daf├╝r, dass sie auch ungl├╝cklich werden. Bei mir hast Du das jedenfalls jetzt geschafft. Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

2 Gedanken zu „Schlechte Laune steckt an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.