Tand und Tinnef

Weil gerade f├╝r die Filmschauspieler und Filme der Oscar verliehen wurde – und Christoph Waltz f├╝r die beste Nebenrolle geehrt wurde (wieso eigentlich Nebenrolle, ich fand eher, dessen Rolle in



war eine Hauptrolle – aber ich muss die Vergabe eines Oscars auch nicht verstehen…

Noch einmal von vorne also:

Weil gerade der Oscar verliehen wurde, verleihe ich auch einen Award, einen f├╝r das unn├╝tzeste Ding, welches ich gestern h├Ątte kaufen k├Ânnen, wenn ich nicht f├╝r dieses Jahr auf Kommerz und Konsum verzichten w├╝rde: http://www.tchibo.de/Teebeutelpresse-p400025650.html. Ehrlich jetzt mal. Wer meine K├╝che kennt, wei├č, dass dort Platz Mangelware ist und ich dort garantiert nichts hineinbringe, was ich nicht wirklich brauche. Im Falle des Teebeutels empfehle ich einen simplen Teel├Âffel, wie er in jedem Haushalt meistens mehrfach vorhanden sein d├╝rfte: Teebeutel auf den L├Âffel legen und das F├Ądchen mit dem Schild daran drumherumwickeln. So wird der Teebeutel h├╝bsch ausgepresst. Geht doch ganz einfach. Es sei denn, die Feinmotorik der H├Ąnde ist erheblich eingeschr├Ąnkt. Aber auch dann l├Ąsst sich der Teebeutel einfach aus der Teetasse zipfeln. In die Sp├╝le gelegt, tropft er hier in Ruhe ab.

2 Gedanken zu „Tand und Tinnef

  1. Haha, so was ├Ąhnliches hab ich auch gedacht, als ich das Ding im Laden gesehen hab┬┤!
    Danke dir auch noch f├╝r deine lieben Gl├╝ckw├╝nsche und Hut ab daf├╝r, dass du das so konsequent durchziehst mit dem Konsumverzicht – bin mal gespannt, was du dar├╝ber noch so berichtest.
    Liebe Gr├╝├če, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.