Was willst du denn?

Immer
dauert genau so lange,
bis du nie genug davon bekommst.
Du stehst von Tönen umhüllt
auf dem Platz. So ist der
Schrei weniger laut und
trägt dich
über die Wolken,
dorthin,
wo der Flügel drei Beine hat
und fest auf dem Boden des Ungefähren darauf wartet,
dass der Schmetterling in China
genügend Stäubchen aufwirbelt
um Amor zu blenden.
Bis
er abstürzt aus allen Wolken.
Psyche an seiner Seite
welche die tropfende Kerze hält
mit ihr
die Wirklichkeit auslöscht
und wie eine gewöhnliche Badeente im Schaum versinkt.

Ein Gedanke zu „Was willst du denn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.