Endlich Freitag. Oder?

böhmen 093

Glocke in Plzen.

Plzen. Wer dort ist, sollte, muss, naja, es liegt ja gewissermaßen nahe, in die unterirdischen GĂ€nge gehen. Hier ist das Brauereimuseum, in dem es – vor dem Gang durchs Museum – erst einmal in die Unterwelt geht. Ein Labyrinth aus GĂ€ngen, Kellern, RĂ€umen, Brunnen und Treppen ist hinter der kleinen TĂŒr, an der die Glocke hĂ€ngt. Da es inzwischen 500 Jahre her ist, dass das Reinheitsgebot „erfunden“ wurde, ist die Glocke aus Plzen, dem Ort, aus dem das Pilsener Bier stammt, genau richtig. Deswegen lĂ€ute ich mit dieser heute mal das Wochenende ein. Die Lieblingshausziege prĂ€pariert sich gerade fĂŒr den Besuch von „Rock im Park“ und ist gleich auf dem Weg zu Bus und Zug. Da ich heute Abend gemeinsam mit dem BuchhĂ€ndler in der Forchheimer Buchhandlung dacapo einige BĂŒcher vorstellen möchte, habe ich fĂŒr den Imbiss schon ein BĂ€rlauchbrot gebacken und ZiebeleskĂ€s gerĂŒhrt. Außerdem gibt es Holunderlimonade – ja, und BĂŒcher.

Die anderen Glocken gibt es bei Frau Tonari. 

10 Gedanken zu „Endlich Freitag. Oder?

    • Der FĂŒhrer durch das Brauereimuseum und die KellergĂ€nge hat eindrĂŒcklich erklĂ€rt, was vor dem Reinheitsgebot alles im Bier landen konnte *gruselschĂŒttel*

  1. Liebe Jaelle,
    richtig edel und antik sieht diese Glocke aus. Sie fĂŒllt die Wand und lĂ€dt ein, sie erklingen zu lassen.
    Lieben Gruß
    moni

  2. Bestimmt klingt auch die Glocke ganz rein. 😉
    Pilsen, Brauereimuseum – klingt, als wĂ€re das mal ein guter Ausflugstipp.
    Danke fĂŒr deinen Freitagsklingelbeitrag.
    Liebe GrĂŒĂŸe aus Hiroshima von Frau Tonari.

    • Plzen ist tatsĂ€chlich eine schöne Stadt, in der es einiges zu entdecken gibt. Im vorigen Jahr war Plzen – vielleicht ist es schon wieder zwei Jahre her, sogar europĂ€ische Kulturhauptstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.